May 16, 2022
desti

Wie Sie die richtige Social-Media-Strategie finden

Alle Wege führen nach Rom. Um erfolgreich auf Social Media zu sein, gibt es nicht den einen Weg. Im Gegenteil. Häufig kann man sehr unterschiedliche Herangehensweisen beobachten, um seine Reichweite zu vergrößern, seine Bekanntheit zu steigern oder Neukunden zu gewinnen. 

Alle Wege haben aber im Kern eine Gemeinsamkeit: sie müssen langfristig verfolgt werden. Deshalb muss eine Social-Media-Strategie gut durchdacht sein und auf messbaren Größen basieren, ohne die man sich vielleicht auf seinem Weg verliert und nie sein Ziel erreicht. In diesem Beitrag erhalten Sie vier Möglichkeiten, wie Sie ihre passende Social-Media-Strategie finden.  

Nutzen Sie gängige Marketing-Methoden 

Social-Media-Marketing ist zwar eine relativ junge Disziplin, spielt aber innerhalb des Marketing-Mixes eine immer wichtigere Rolle. Bereits früher etablierte Methoden und Konzepte lassen sich dabei unkompliziert auf Ihre Social-Media-Kampagne anwenden. Das wahrscheinlich bekannteste Beispiel ist die SMART-Formel. 

 

SMART steht für spezifisch, messbar, ausführbar, relevant und terminiert. Angewandt auf Social-Media-Ziele könnte es wie folgt ausschauen: 

  • Spezifisch: Sie möchten Ihre Beiträge an Menschen richten, die in Sportvereinen aktiv sind. 
  • Messbar: z.B. Likes oder Kommentare unter Ihren Posts. 
  • Ausführbar: Sie möchten mindestens vier Beiträge pro Woche teilen und nehmen daher die Hilfe von Gastautoren in Anspruch.  
  • Relevant: Sie schaffen einen Mehrwert, indem Hobbysportler unter Ihren Beiträgen mit Gleichgesinnten vernetzen können.   
  • Terminiert: Dieses Ziel möchten Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt erreichen.  

Die SMART-Formel ist nur eines von vielen Konzepten, dass Ihnen hilft Ihre Gedanken zu strukturieren und eine klare und einheitliche Strategie zu verfolgen. 

Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe 

Ein guter Lehrer weiß wie er Themen unterschiedlichen Schülern erklärt. Er weiß wie man mit einem Fünftklässler redet und wie mit einem Neuntklässler. 

Alles Fachwissen der Welt bringt ihm nichts, wenn er sein Publikum nicht versteht, genauso wenig bringen die besten Produkte nichts, wenn man seine Käufer nicht versteht. Je genauer Sie wissen für wen Ihre Beiträge auf Social Media gedacht sind, desto besser. Erstellen Sie deshalb unbedingt am Anfang Ihrer Kampagne eine Persona, eine Art Modell Ihres Kunden und stellen sie sich Fragen wie z.B. welche Hobbies und Interessen verfolgt Sie, wie alt ist Sie, welche Vorlieben und Erwartungen hat sie usw. 

Wenn diese Fragen einmal geklärt sind, können Sie Ihren Content immer mit dieser Persona im Hinterkopf gestalten und sich fragen: Würde ihr dieser Beitrag gefallen? 

Nutze Sie Instrumente der strategischen Planung

Die SWOT-Analyse ist eines der bekanntesten Instrumente und dient der eigenen Positionsbestimmung und der Strategieentwicklung. SWOT steht dabei für „Strengths“ (Stärken), „Weaknesses“ (Schwächen), „Opportunities“ (Chancen) und „Threats“ (Risiken). 

Beim Planen Ihrer Social-Media-Strategie können Sie dann wie folgt vorgehen: 

  • Stärken, z.B. bereits etablierte Marke oder Affinität zu Social Media
  • Schwächen, z.B. zu wenig Personal oder Zeit 
  • Chancen, z.B. neue Zielgruppe erschließen oder junge Kunden besser binden
  • Risiken, z.B. politische Trends oder neue Wettbewerber 

Nutzen Sie Social Media Marketing Beratung

Mittlerweile ist allen Unternehmen die Bedeutung von Social Media bewusst geworden. Doch eine Strategie selbstständig zu planen und erfolgreich umzusetzen, erfordert mehr als nur den Willen dazu. In den meisten Fällen ist man als kleineres oder mittelständisches Unternehmen nicht in der Lage alle Aufgaben im Social Media Marketing zu übernehmen. Und häufig fehlen auch noch das nötige Knowhow oder die Personalressourcen. 

Es gibt aber Menschen, die sich drauf spezialisiert haben, Unternehmen dabei zu unterstützen ihre Präsenz in sozialen Netzwerken auszubauen. So eine Agentur im Bereich Beratung Social Media Strategie zu engagieren, kann durchaus sinnvoll sein. Es erspart Ihnen wertvolle Zeit und Sie haben von Anfang an optimale Rahmenbedingungen für Ihre erfolgreiche Kampagne gesetzt. 

Wichtig hierbei ist es einen Berater zu finden, der aktiv versucht Ihre Geschäftsziele zu verstehen, um sie in Social-Media-Ziele umzuwandeln. Ein Berater der kein Grundverständnis für Ihre individuellen Gegebenheiten entwickeln kann, wird Ihnen langfristig nicht helfen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *